Donnerstag, 28. August 2014

Bunte Kamerabänder

Kennt ihr schon die Kamerabandsets von Alles für Selbermacher? Die Anleitung dafür gibt es bei Pech&Schwefel. Das schwarz-gelbe Band meiner Kamera war mir zu langweilig, also hab ich ein schwarzes und ein pinkes bestellt, Ledernadeln gekauft und losgelegt. Meines ist das mit den Äpfelchen, das pinke mit den Punkten gab es für ein Geburstagskind. Eine meiner Schwestern (auch Äpfel) und einer meiner Schwager (Räder) brauchten auch noch ganz dringend eines, also musste ich nachbestellen und die Produktion ging weiter. 
Aber seht selbst:





Die Bänder sind leicht zu machen und eignen sich gut als Geschenk für Besitzer von großen Kameras, wie ich finde!

Dienstag, 26. August 2014

Liebster-Award!


Ich habe einen Liebster-Award bekommen :) Von Nicole von Aterpapilio - vielen Dank dafür! Dann will ich mich mal ans Beantworten der 11 Fragen machen:


1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Die Idee schwirrte schon länger in meinem Kopf herum, in einer schlaflosen Nacht hab ich es dann einfach getan und meinen Blog eröffnet.

2. Hast Du ein eigenes Näh-/ Hobby- oder Arbeitszimmer?
Ich habe auf unserem Spitzboden eine Nähecke unter einem großen Fenster. Den Platz hat mir mein Freund netterweise überlassen - er hat seinen Schreibtisch unter einem kleineren Fenster. 

3. Was macht Dich glücklich?
Nähen unter anderem.

4. Was machst Du beruflich?
Ich habe gerade mein Medizinstudium abgeschlossen.

5. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
Frühling!

6. Buch oder Film?
Beides!

7. Stadt- oder Landmensch und warum?
Ich brauch den Trubel einer (zumindest kleinen) Stadt.

8. Wo und wann bloggst du meistens?
Das ist ganz unterschiedlich - mal morgens, mal abends, vom Bett, dem Küchentisch oder dem Schreibtisch aus...

9. Kaufst Du Materialien auf Vorrat oder Projektbezogen?
Definitiv auf Vorrat.

10. Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
Noch immer hinter der Nähmaschine.

11. Wen nominierst Du?

Meine 11 Fragen an euch:

1. Hast du dir dein kreatives Hobby selbst beigebracht oder hat es dir jemand gezeigt?
2. Das letzte Stück, das du für dich alleine gemacht hast?
3. Das Beste am heutigen Tag?
4. Das Blödeste am heutigen Tag?
5. Spielst du ein Instrument?
6. Dein letztes Reiseziel?
7. Eher süß oder herzhaft?
8. Was magst du an deinem Wohnort besonders?
9. Deine Lieblingsfarbe?
10. Kleid oder Hose?
11. Wen möchtest du nominieren? 


So gehts (es gibt natürlich keinen Zwang, wer nicht mag, muss nicht):

Verlinke die Person, die dich nominiert hat und beantworte die 11 gestellten Fragen. Dann suchst du dir 5 Blogs, die unter 200 Follower haben und nominierst sie für den Liebster-Award (eine Info darüber für die 5 Personen hinter den Blogs nicht vergessen!). Dann kannst du dir 11 neue Fragen für die Nominierten überlegen.

Einen schönen Tag euch allen! 

Montag, 25. August 2014

Rezept: Bananenschnitten

Heute habe ich ein Kuchenrezept für euch. Die Bananenschnitten sind wahrscheinlich der von mir am häufigsten gebackene Kuchen. Jedes Mal, wenn ich nach Hause fahre, muss ich Bananenschnitten machen. Sie sind halt einfach gut!


Ihr braucht:

4 Eier
200 g Zucker
250 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
3 EL Kakaopulver
125 ml Öl und 125 ml warmes Wasser

Marillenmarmelade (andere Marmelade geht bestimmt auch)
ca. 5 Bananen
2 Pkg. Vanillepudding und 1 l Milch, Zucker
1 EL Butter
250 g Quark
Schokolade und Butter für die Glasur

So gehts:

1. Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze (150°C Umluft) vorheizen. Eier und Zucker gut verrühren, dann abwechselnd Mehl mit Backpulver, Kakaopulver und die Flüssgkeiten dazurühren. 

2. Teig in ein tiefes (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech füllen und 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

3. Ausgekühlten Boden mit Marillenmarmelade bestreichen und Bananenscheiben belegen.

4. Pudding nach Packungsanleitung kochen, während er ein bisschen auskühlt immer mal umrühren und einen EL Butter und 250 g Quark unterrühren.

5. Puddingmasse über den Kuchen kippen und glatt streichen.

6. Wieder etwas auskühlen lassen, Schokolade und Butter (ich mache das nach Augenmaß, man kann bestimmt auch eine fertige Glasur kaufen) bei niedriger Temperatur schmelzen lassen und draufstreichen.

7. Schmecken lassen!

Verlinkt bei der Rezepte-Linkparty von Cherry's World


Freitag, 22. August 2014

Heute wurde Geburtstag gefeiert!

Nämlich der von meinem Neffen, der zweite. Er ist im Moment auf dem Eisenbahn-Trip und spricht von nix Anderem. Die genähte Puppe ist neben den drei Eisenbahnen am Geschenketisch ein bisschen untergegangen, aber so ist das halt. Es gab auch noch zwei andere Geschenke von mir.

Diese kleine Markttasche mit Obst und Gemüse zum Schneiden (das hat er auch schon ausprobiert). Passt gut zur neuen Puppenküche!



Dann noch eine Frida vom Milchmonster und ein Raglanshirt nach Klimperklein.







Außerdem wird heute beim Freutag verlinkt. Ich freu mich schließlich sehr, dass es diesen kleinen Mann in meinem Leben gibt und er heute schon zwei Jahre alt geworden ist!

Donnerstag, 21. August 2014

Geburtstagspuppe

Mein Neffe wird morgen zwei Jahre alt. Eigentlich habe ich die Geschenke für ihn schon fertig gehabt, dann hat am Sonntag meine Mutter angerufen und gesagt, dass er meine Puppe von früher sehr gerne mag. Die ist aus Stoff und wurde von mir sehr geliebt - so sieht sie auch aus ;)
Die Idee zur neuen Puppe kam von meiner Mutter, ich bin also Montag ins örtliche Stoffgeschäft, hab die Stoffe gewaschen (Haare aus Jersey, Körper aus Leinen-Viskose-Mix (mach ich nicht mehr, franst zu sehr aus)), Dienstag früh zugeschnitten (nach diesem Schnittmuster) und Jerseystreifen zum Aufrollen ins warme Wasser gelegt. Trockneten natürlich nicht durch bis zum Abend, also Dienstag Abend dagestanden und Jerseyrollen auf einem Kleiderbügel geföhnt. 


Dann die Puppe genäht, das Kleid genäht, die Augen aufgestickt, ohje, kein rotes Stickgarn für den Mund da! Macht nix, die Puppe durfe trotzdem mit mir in die Heimat fahren. Puh, ein echter Puppen-Marathon. Zwischendrin auch ein ganz schönes Gefriemel, trotz allem bin ich zufrieden. 

Erste Fotos sind beim Zwischenstop in Nürnberg auf einer Parkbank entstanden, noch ohne Mund. 


Bin gespannt, wie lange sie die Kinderhände unbeschadet aushält und welchen Namen ihr mein Neffe geben wird!

Hier drei Bilder von der ganz fertigen Puppe:




Mehr Geburtstagsgeschenke hab ich morgen zu zeigen!

Sonntag, 17. August 2014

Sieben Sachen Sonntag KW 33

Heute bin ich zum ersten Mal dabei beim Sieben Sachen Sonntag von Grinsestern (nach einer Idee von Frau Liebe).



Gefrühstückt: Bananenkuchen und gelbe Kiwi

Aufgehängt: Nähmaschinenpappe und Masking Tapes

Zusammengelegt: Wäsche


Genäht: ...verrate ich bald


Geklimpert: am Klavier

Ausgeschnitten: Puppenschnittmuster

Geschnipselt: Zwiebeln und Äpfel fürs Abendessen

Habt noch einen schönen Abend! 

Samstag, 16. August 2014

Herzchen und Äpfel

Nächste Woche fahre ich in die Heimat und wollte den Kindern einer lieben Freundin etwas mitbringen. Der Sohn bekommt einen Regenbogenbody von Schnabelina mit bunten Äpfeln. 




Ich habe mir endlich eine Zange zum Befestigen der Druckknöpfe besorgt, mit diesem komischen Plastikding und dem Hammer ging das immer schief und ich musste schon einige Knöpfe wegschmeißen. 

Die große, fast 7-jährige Schwester bekommt einen Beutel in der aktuellen Lieblingsfarbe blau. Die Herzchen werden der jungen Damen hoffentlich auch gefallen, das Futter ist aus dem weiß-blau gepunkteten Stoff wie die Henkel. Ich muss mir noch etwas überlegen, womit ich den Beutel füllen kann - irgendwelche Ideen?



Habt noch einen schönen Samstag!

Verlinkt bei create in austria, crealopee, meertjes stuff und FamSamstag

Freitag, 15. August 2014

Freutag!

Oft sind es ja die kleinen Dinge, die einem Freude machen. Als ich heute Morgen aufgewacht bin und den Laptop angemacht habe, hab ich nicht schlecht gestaunt - ich hab meine erste Followerin! Juhu! Danke Dir sehr,LÖwin.g. Weil du dich als Erste getraut hast schicke ich bald was auf die Reise für dich :)



Habt alle einen schönen Freutag!

Verlinkt bei Freutag

Donnerstag, 14. August 2014

Schwanenrock

Ich hab mir vorgenommen, Kleidung für mich zu nähen. Den Anfang macht eine Frau Hilda aus dem tollen Schwanenstoff von Hamburger Liebe. Ich habe den Stoff als B-Ware bei Hilco gekauft, der B-Teil ist aber gar nicht groß und kann beim Zuschneiden einfach umschnitten werden! Den Saum habe ich als Rollsaum gemacht, ich nähe mit der normalen Maschine nicht so gerne auf Jersey. Der Zick-Zack-Stich wird immer so komisch verzogen und klein... Beim nächsten Rock werde ich aber versuchen, meinen Schweinehund zu überwinden.


Verlinkt bei create in austria, crealopee, meertjes stuff und weil der Rock nur für mich alleine ist und Donnerstag noch dazu bin ich zum ersten Mal bei RUMS dabei!

Montag, 11. August 2014

Nadelkissen aus Lieblingsstoffresten

Ich habe ganz viele klitzekleine Stücke Stoff, die ich in einer Kiste aufhebe. Drei Stöffchen davon habe ich rausgesucht und ein neues Nadelkissen daraus gemacht, mein altes war mein erstes Nähstück und ist nicht sehr schön anzusehen :) So hab ich 1. ein neues Nadelkissen und 2. ein paar schöne Stücke Stoff immer vorm Auge!


Verlinkt bei den Apfelsachen und der Nadelkissenlinkparty.

Sonntag, 10. August 2014

Frida-Parade

Ich nähe gerne kleine Fridas. Man braucht nicht so viel Stoff, es geht ratzfatz und die Hosen sehen so süß aus! Die Kinder meiner Geschwister sind schon zu groß für die 7 Stück auf den Fotos - ich glaub, da müssen mehr her (Kinder und Hosen ;)).

Schönen Sonntag euch allen!


Verlinkt bei crealopee und Meertjes Stuff.